Neulich
25. Juni 2017

sPD Kastning lehnt Freibad ab, den Grünen genügt ein Planschbecken

Wenn wir ein FoesseFREIbad wollen, müssen wir die Kommunalwahl wiederholen

Bild protestierende Kinder im leeren Freibadbecken vom Fössebad
Kein Wasser da? Linden brennt!

Nur noch eine Satirepartei nimmt die Wünsche der Bürger noch ernst*

Auf Antrag von Die FRAKTION gab es heute im Rat eine aktuelle Stunde zum Fössebad. Nach dem Diskussionsverlauf kann sich Linden-Limmer wohl endgültig von einem Kombibad als Familienbad verabschieden. Geboten wurde eine Karikatur von Bürgernähe und ein merkwürdiges Demokratieverständnis.

 

Die SPD versteift sich auf ein Sportbad

Hat die sPD schon das Aus für das #FoesseFREIbad beschlossen? Klick um zu Tweeten

Da kann man sich ausrechnen, wieviel Raum im Fössebad noch für Familien bleibt. Die Krönung ist dann aber, dass die sPD sich für ihre absolutistische Attitüde auch noch selber feiern muss:

Der Nebel dieser peinlichen Selbstbeweihräucherung soll wohl verbergen, was die sPD und ihr Rat alles nicht geschafft hat und wo sie den Bürgerwillen vor Ort schlicht ignoriert. Zum Beispiel die Schließung der Bücherei im Freizeitheim, der seit Jahrzehnten vernachlässigte Treffpunkt Allerweg, usw. Auch das Fössebad ist ja nicht erst seit heute ein Sanierungsfall. Auf Verschleiß fahren, durch Unterlassung Baufälligkeit provozieren und sich dann nobler Retter inszenieren…

Irgendwie erinnert mich das an Kaiser Nero. Von dem heißt es ja, er habe Rom selber in Brand gesteckt, um es dann nach seinen Vorstellungen wieder aufbauen zu können.

Die Grünen und der „heiße Scheiß“

Vielleicht hätten die Grünen sich mehr für ein Kombibad ins Zeug gelegt, wenn man es „Halim-Dener-Bad“ nennen würde. So aber scheint man bei den Rats-Grünen zu meinen, ein Planschbecken reicht für Linden-Limmer vollkommen aus.

Grüne geben sich mit Planschbecken zufrieden #FoesseFREIbad Klick um zu Tweeten

Die Grünen sind die Partei, für die Bürgerbeteiligung sonst nicht verhandelbar ist. Das die Bürgerbeteiligung bei der aktuellen Drucksache zum Fössebad komplett einkassiert wurde, scheint ihnen entgangen zu sein. Aber einigen Grundsätzen wollen sie dann doch treu bleiben:

* Der Fairness halber

Auch die CDU hat die Fössebad-Drucksache als unausgegoren gebrandmarkt. Und Dirk Machentanz von der Linken hat sich für das Fössebad ins Zeug gelegt.

Und ja, Die FRAKTION spitzt zu und verkürzt. Aber das wesentlich bleibt: Die im Rat regierenden Fraktionen interessieren sich einen feuchten Sch… um den Willen der betroffenen Bürger vor Ort, den Beschlüssen des Bezirksrates Linden-Limmer und erst Recht ums Fössebad.

Jetzt erst Recht: die Petition für das Fössebad!

Muss die Kommunalwahl wiederholt werden? #FoesseFREIbad Klick um zu Tweeten

Aktionspaket "Keine Fösse ohne Freibad!"

Alle Dokument zum herunterladen und mobilisieren.

Die ausgefüllten handschriftlichen Unterschriftenlisten können bei limetrees in der Posthornstraße 31, 30449 Hannover abgegeben werden. Öffnungszeiten: Mo-Fr 11-18 Uhr, Sa 11-15 Uhr. Bei limetrees können auch Handzettel, Plakate und blanko Unterschriftenexemplare für eigene Sammelaktionen oder Mobilisierung abgeholt werden.

 

Was sagen Sie dazu?

Was hat Ihnen an diesem Beitrag gefallen, was möchten Sie ergänzen? Bitte tragen Sie Ihre Anmerkungen gleich hier unten bei den Kommentaren ein.
Sharing is caring: Ich freue mich, wenn Sie diesen Beitrag auf Twitter, Google+, Facebook oder wo immer Sie möchten teilen.
Wenn Sie mehr erfahren wollen, abonnieren Sie meinen Blog per RSS oder Mail (rechts in der Seitenleiste). Ich lade Sie herzlich dazu ein. Vielen Dank für Ihr Interesse.

 

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. Fössebad: Wer hat uns verraten ... - Linden entdecken ...
  2. Kein Wasser da? Linden brennt! - Linden entdecken ...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


--- Tracking Code --- --- Ende Tracking Code ---
%d Bloggern gefällt das: