Neulich
20. August 2017

Kommunalwahl 2016 Hannover Linden-Limmer

Kommunalwahl 2016:
Wählen Sie eine unabhängige Stimme  in den Bezirksrat Linden-Limmer

Kommunalwahl 2016: Jörg Schimke, Kandidat für den Bezirksrat Linden-Limmer

Am 11. September 2016 werden in den Kommunalwahlen in Niedersachsen die Bürgervertretungen in den Kommunen gewählt. Für den Bezirksrat Linden-Limmer kandidiere ich als parteifreier Vertreter der Bürgerinnen und Bürger.

Dem Bezirksrat Linden-Limmer gehöre ich seit 2009 an. Anfangs als Mitglied von Bündnis 90/Die Grünen, seit Mai 2014 als parteifreier Vertreter der Bürgerinnen und Bürger.

Ich fühle mich unserem Stadtbezirk und seinen Menschen sehr verbunden. Ich engagiere mich gern und besonders gern politisch. Deshalb möchte ich meine Arbeit im Bezirksrat Linden-Limmer fortsetzen. Hierzu bitte ich Sie um Ihre Stimme.

Kommunalwahl 2016 am 11. September: Jörg Schimke in den Bezirksrat #Linden #Limmer #kwnds16 Klick um zu Tweeten

Befreien Sie die Politik aus der Herrschaft der Parteien

Sie kennen das: Kurz vor den Wahlen rücken die Parteien den Wählern auf den Pelz. Wahlveranstaltungen überall. An den Wahlkampfständen lassen nicht wenige Wähler ihren Zorn über das bisher (nicht) geleistete ihrer Partei raus. Als Parteivertreter hört man zu, argumentiert, zeigt Verständnis… Aber es passiert – genau nichts. Ich weiß wovon ich rede, ich war selber lange Mitglied einer Partei, einige Jahre lang sogar in leitender Funktion.

Zwischen den Wahlen allerdings lässt die dialogbereitschaft der Parteien stark nach. Ganz besonders jener Parteien, die gerade am regieren sind. Das eigene Wahlprogramm wird schon bei den Koalitionsverhandlungen zur Disposition gestellt. Im politischen Alltagsgeschäft gerät es dann noch weiter in Vergessenheit. Nach den Wahlen findet politische Teilhabe praktisch nur noch innerhalb der Parteien statt und ist nur Mitgliedern zugänglich. Aber selbst die innerparteilichen Diskussionen sind eher Manövriermasse für den Kampf um die Machtverteilung.

Beispiele kennen Sie selber mehr als genug. Sie erinnern sich nur nicht mehr daran, wenn Sie am Wahltag den Stimmzettel in der Hand haben 😉 Mir im Gedächtnis geblieben ist, wie sich Linke und Piraten in der Region immer wieder selbst zerlegen. Die SPD ist immer wieder abschreckendes Beispiel, wenn sie ihre KandidatInnen aufstellt – oder demontiert. Meine Ex-Partei, die Grünen, kneifen gerne, um ihre Machtbeteiligung nicht zu verlieren: Beim Ausbau der D-Linie wie auch der Wasserstadt müssen dann Nebenkriegsschauplätze herhalten.

Werden Sie Protestwähler, aber bleiben Sie Demokrat

Zumindest für die kommunale Ebene wünsche ich mir viel mehr parteifreie, unabhängige Einzelvertreter in den Gremien wie z. B. Bezirksrat, Rat, Regionsversammlung. Denn Einzelvertreter können flexibler auf die Wünsche der Bürgerinnen und Bürger eingehen, gerade zwischen den Wahlen. Also dann, wenn es eigentlich darauf ankommt. Sie bleiben auch frei vom unseligen Fraktionszwang.

Freie Kandidaten sind auf jeden Fall die bessere Alternative für Protestwähler als extreme Parteien am linken oder rechten Rand des Parteienspektrums. Mit den so genannten Protestparteien tauscht man nur die Akteure in der Machtpolitik der Parteien aus. An den Strukturen ändert sich aber nichts. Im Gegenteil: Mit einer „Denkzettelwahl“ handeln sich Wähler lediglich extremistische, letztendlich unsoziale, demokratie- und menschenfeindliche Folgen ein. Der Brexit ist hierzu das aktuelle abschreckende Beispiel.

Dafür: Jörg Schimke in den Bezirksrat #Linden #Limmer #kwnds16 #hannover Klick um zu Tweeten

Lernen Sie meine Positionen kennen

Schauen Sie sich hier auf meinen Blog  um. Sie finden hier einige Artikel, an denen Sie sehen, wie ich ticke und was ich vorhabe. In Kürze stelle ich hier auch eine Bilanz meiner bisherigen Bezirksratsarbeit ein, meinen politischen Lebenslauf und meine Ideen für Linden-Limmer 2016-2021. Am wichtigsten ist mir aber, für die Menschen hier ein offenes Ohr zu haben.

Hier meine aktuellen Artikel zur Kommunalwahl 2016.

Treffen Sie Ihren Kandidaten für Linden-Limmer 2016

Was wünschen Sie sich für unseren Stadtbezirk? Welche Themen sind Ihnen wichtig? Ich möchte die Trennung zwischen „den Politikern“ und Bürgern überwinden. Sprechen Sie mich einfach an. Die Gelegenheiten zu einem Treffen und Gespräch sehen Sie rechts an der Seite in dem kleinen Kästchen „Kommunalwahl 2016“. Oder schicken  Sie mir eine eine Mail oder rufen Sie mich einfach an.

Gerne dürfen Sie meine Bewerbung für den Bezirksrat Linden-Limmer auch an Nachbarn, Freunde und Bekannte weitergeben. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung

Weiterführende Links:

Für Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen:

Der erste Schritt ist schon geschafft

Als Einzelkandidat ohne Partei im Rücken musste ich zusätzliche Hürden überwinden: Ich musste wenigstens 30 UnterstützerInnen nachweisen, um bei der Kommunalwahl 2016 für den Stadtbezirk Linden-Limmer antreten zu dürfen. Dieses Quorum habe ich geschafft. Allen meinen Unterstützerinnen und Unterstützern an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön! Die Kampagne läuft an 🙂

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

--- Tracking Code --- --- Ende Tracking Code ---
%d Bloggern gefällt das: