Neulich
20. August 2017

900 Jahre Linden – und nur 50 Jahre Migration in Linden?

Doppelausstellung "50 Jahre Migration in Linden" im Bildungsverein Linden und im Rathaus Linden bis 31. März 2015

Folkloretänzer
50 Jahre Migration in Linden Foto: Lebensraum Linden

Eine Doppelausstellung beleuchtet 50 Jahre Migration in Linden. Einmal aus Sicht der türkischen Gemeinschaft „Lindenli Türk Öyküleri – Türkische Geschichten aus Linden“ und einmal aus der Sicht der griechischen Community „Giros, Güvec und Grünkohl“. Die „türkische“ Ausstellung ist im Lindener Rathaus zu sehen, die „griechische“ im Bildungsverein Linden (Viktoriastraße 1).

Veranstaltet werden die parallelen Ausstellungen vom Kulturzentrum Faust und Lebensraum Linden im Rahmen unserer Ganzjahresfeier 900 Jahre Linden 😉 Zur Vernissage sind wir alle herzlich eingeladen. Sie beginnt am Donnerstag 08.01.2015 um 18 Uhr beim Bildungsverein und wird um 19:30 Uhr nach einem Bus-Shuttle im Rathaus Linden fortgesetzt. Mehr Informationen zu den Ausstellungen und der Doppel-Vernissage gibt es beim Lebensraum Linden.

Wirklich nur 50 Jahre Migration in Linden?

Da geht noch mehr 😉 Ausgangspunkt ist ein Gespräch mit Avni Altiner, unserem Lindener Ehrenbürger und Vorsteher der Medrese in der der Dieckbornstraße. Avni Altiner erinnerte mich daran, dass mindestens um 1690 herum der erste Türke in Hannover „aktenkundig“ wurde: Mehmet von Königstreu. Die faszinierende Geschichte eines Mannes, der es durch seine Leistungen vom „Beutetürken“ in den Adelsstand schaffte. Mehmet von Königstreu gehört zu den bedeutendsten historischen Persönlichkeiten in Hannover1. Außerdem kenne ich aus Hannover noch die Geschichte von „Ummi“ und den zwei „Osmanischen Reitern“.

Welche türkisch-osmanischen Spuren gibt es in Linden?

Die Geschichte hat mich neugierig gemacht: Sollte es aus dieser frühen Zeit nicht auch Spuren von „Beutetürken“ in Linden geben? Wenn Sie hierzu Informationen haben oder jemanden kennen, der sich mit diesem Thema beschäftigt, würde ich mich über eine Nachricht sehr freuen. Das Jubiläumsjahr 900 Jahre Linden hat eben erst begonnen. Noch ist Zeit, unsere Geschichte um eine weitere interessante Facette zu bereichern.

Quellen und weiterführende Links

Bildnachweis

Foto Folkloretänzer: Pressematerial von Lebensraum Linden e. V.

  1. Mehmet von Königstreu war nicht der einzige Türke in der Zeit, der in Deutschland so eine „Karriere“ machte. Und an dieser Stelle kann ich mir einen Seitenhieb nicht verkneifen: Die alten Könige und Fürsten im Feudalstaat waren offensichtlich deutlich lernfähiger und flexibler als die Anhänger der Pegida heute 😉

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Migranten in Linden – eine ungeschriebene Geschichte - Klickhin

Kommentare sind deaktiviert.

--- Tracking Code --- --- Ende Tracking Code ---
%d Bloggern gefällt das: